Babyschlafsack

Babyschlafsäcke für den sicheren Schlaf

Als frisch gebackene Eltern wird man ständig mit neuen Fragen konfrontiert. Hierzu gehört auch: Wie sorge ich für die beste Nachtruhe für mein Baby? Wir bei nice & nordic sind der Auffassung, dass Babyschlafsäcke sicherer und handlicher sind als Babybettwäsche. Aber welche kaufen? Es gibt ja so viele Größen und Bezeichnungen. Unten auf der Seite haben wir einen kleinen Ratgeber für Dich erstellt, damit Du bestens orientiert bist.
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Babyschlafsack

Babyschlafsack – welche Größe und Dicke (TOG) ist richtig?

Es gibt zwei Punkte, die festgestellt werden müssen:

  • Welche Schlafsack-Dicke benötige ich für mein Baby?
  • Welche Größe ist für mein Kind die richtige?

Grundsätzlich ziehen wir bei nice & nordic Schlafsäcke für Babys vor Babybettwäsche vor. Babyschlafsäcke sind einfach sicherer und die erste Maßnahme zur Vermeidung von Erstickungsgefahren für das Baby. Vor allem im ersten Lebensjahr ist dieses Risiko etwas höher einzuschätzen. Ab dem zweiten Lebensjahr wechseln viele auf Kinderbettwäsche, da das Baby zu diesem Zeitpunkt gut ausgebildete Nackenmuskeln bekommen hat, und es sich meist die Bettdecke selbst zurückholen kann, falls sie mal weggestrampelt wurde. Denn anders als bei Bettwäsche können Schlafsäcke nicht abgestrampelt werden. So bleibt Dein Baby in der Nacht immer schön warm.

Welche Dicke soll der Schlafsack nach dem TOG-System haben?

Zunächst gilt es festzustellen, dass jedes Baby anders ist! Wir reagieren alle unterschiedlich stark auf Temperaturen und Ratgeber ersetzen nicht die eigene Vorsorge. Die beste Methode um festzustellen, wie es Deinem Baby geht, ist, die Körpertemperatur mit einem Finger im Nacken zu messen. Fühlt es sich kalt an, schwitzt es, oder ist die Körpertemperatur angenehm warm? Je nach dem bekommst Du ein Gefühl dafür, welche Dicke und welche Schlafkleidung für Dein Baby die richtige ist. Erste Anhaltspunkte bieten die TOG-Werte von Schlafsäcken:

Das TOG-System misst die Isolationswirkung eines Schlafsacks. Je höher der Wert, umso wärmer ist der Babyschlafsack. Die Skala geht von 0,5 für ungefütterte Schlafsäcke bis 3,5 TOG für stark wattierte Schlafsäcke. Manche Hersteller geben ihren Babyschlafsäcken gerne Bezeichnungen wie Sommerschlafsack oder Winterschlafsack, dabei ist es für die Wahl des Schlafsacks jedoch wichtig, auf die Raumtemperatur und nicht auf die Außentemperatur oder die Jahreszeit zu achten. Die Schlafsack-Dicke und die Nachtkleidung vom Kind sollte eben auf die Temperatur im Kinderzimmer abgestimmt werden.

Die folgende Tabelle gibt ein paar Richtwerte zur Verwendung von Babyschlafsäcken:

 

Raumtemperatur

0,5 TOG Baby-Schlafsack

1 TOG Baby-Schlafsack

2,5 TOG Baby-Schlafsack

3,5 TOG Baby-Schlafsack

Über 24° C

1 Schicht Kleidung

 

 

 

20° bis 24° C

 

1 Schicht Kleidung

 

 

18° bis 20° C

 

2 Schichten Kleidung

1-2 Schichten Kleidung

 

16° bis 18° C

 

 

2 Schichten Kleidung

 

Unter 16° C

 

 

 

1-2 Schichten Kleidung

 

In Verbindung mit Kleidung, kurz- oder langärmelige Bodys und Schlafanzüge, empfiehlt Done by Deer folgende Zusammenstellungen für ihre Schlafsäcke – aber nochmals: unbedingt das Wohlbefinden des eigenen Babys prüfen:

Done-by-Deer_Tog_und_Kleidung_nicenordic_web 

Bei sehr warmen Temperaturen im Sommer kann es somit richtig sein, einen Schlafsack mit 0,5 TOG zu nehmen oder gänzlich auf einen Babyschlafsack zu verzichten.

Welche Größe soll der Schlafsack haben?

Die passende Schlafsacklänge lässt sich relativ leicht ermitteln. Die Faustformel lautet:

  • Körpergröße - Kopflänge + 10 bis 15 cm (Bewegungsfreiheit für das Baby)

Ein Baby soll dabei aus seinem Schlafsack herauswachsen, und nicht hineinwachsen. Achte somit darauf, wie groß der Halsausschnitt und die Armausschnitte vom Schlafsack sind – diese dürfen weder zu groß noch zu klein sein. Etwas Spielraum ist in Ordnung und sollte auch so sein; er darf aber nicht so groß sein, dass der Kopf und die Arme des Babys in den Schlafsack hineinrutschen können – sonst droht Erstickungsgefahr für das Kind.

Die vier gängigsten Schlafsackgrößen sind:

  • 56 cm – für kleine Babys ab Geburt (in der Regel weniger als 4 Kg)
  • 70 cm – ungefähr für 0 bis 6 Monaten
  • 90 cm – ungefähr für 6 bis 18 Monaten
  • 110 cm – ungefähr für 12 bis 36 Monaten

Als frischgebackene Eltern sehen wir uns aus Sorge für unsere Schätze immer wieder mit neuen Gefahren konfrontiert, mit denen wir lernen müssen, umzugehen. In der Regel stellen wir mit der Zeit fest, dass die meisten Sorgen um das Baby unbegründet waren – insbesondere dann, wenn wir uns einfach vernünftig verhalten und ein paar Vorsorgemaßnahmen treffen. Anders ist es auch nicht mit Babyschlafsäcken: Wenn wir darauf achten, das Richtige zu kaufen, egal ob der Schlafsack im Sale war oder nicht, dann wird es unseren Schätzen schon gut gehen, und alle können beruhigt und geborgen schlafen.

…Und wenn wir erst einmal wissen, worauf es ankommt, dann können wir in Ruhe das Lieblingsmodell für das Baby aussuchen – vielleicht rosa für die kleine Fee oder Jungs-blau für das Mäxchen? Wir mögen auch schwarz-weiss-grau sehr gerne, da diese Farben so gut zu kombinieren sind, z. B. mit der Farbe des Bettes, des Bettlakens oder des Baby-Nestchens. Ein bisschen schön soll es ja auch sein, oder? Vom Material her ziehen wir ökologische Bio-Baumwolle oder Oeko-Tex zertifizierte Baumwolle mit Jersey-Futter einfacher Baumwolle vor – so wissen wir, dass es gut für Dein Baby ist.

Zuletzt angesehen